Unsere Utra Distanz, die Sellrainer Hüttenrunde, ist mit seinen knapp 7000 Höhenmetern und rund 75 Kilometern nicht gerade ein Spaziergang. Dafür strotzt sie nur so mit Weitblicken über die Tiroler Bergwelt. Unterwegs kann man sich auf den Hütten stärken, bei Bedarf übernachten.
Die Route verläuft teils auf schwarzen Bergwegen und schlängelt sich ausschließlich durch alpines Gelände. Trittsicherheit, eine entsprechende Grundkondition, Schwindelfreiheit und die richtige Ausrüstung sind daher Grundvoraussetzungen, um die machtvolle Bergwelt auf der Sellrainer Hüttenrunde kennenzulernen.

HINWEIS: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Erfahrungen bei extrem langen, bis hin zu mehrtägigen Belastungen sind unerlässlich!

Hinweise zur FKT Attempt Planung:

  • Wir gehen davon aus dass die Spitzenzeit ca. 12h betragen wird.
  • Genuss-läufer werden ca. 20-24h betragen. Bitte plant Pausen Möglichkeiten auf Hütten ein.
  • Stirnlampe nicht vergessen! Die Tage werden wieder kürzer.
  • Zufahrt mit dem Auto (Verpflegung, Betreuung): Es bieten sich Praxmar (km20) und Kühtai (km55) an.

Bei der Planung schaut euch bitte die Sicherheitsempfehlungen der ASTA an.


Markante Punkte der Runde
• Start/Ende: Sellrain GH Neuwirt
• Potsdamer Hütte
• Alpengasthof Praxmar
• Westfalenhaus (anlaufen!!!, darf nicht ausgelassen werden)
• Pforzheimer Hütte
• Schweinfurter Hütte
• Dortmunder Hütte (anlaufen!!! darf nicht ausgelassen werden)
• Sellrain

Auf dieser Runde ist bis Mitte Juni mit Schneefeldern zu rechnen. Bitte informiert Euch wann die Hütten aufsperren.

ALLE Gipfel müssen angelaufen werden:

  • Oberstkogel 2767m
  • Schöntalspitze 3002m
  • Gleirscher Rosskogel 2994m
  • Kraspesspitze 2954m

zusätzliche Informationen zur Runde und zu den Hütten gibts hier:

Innsbruck

2 Kommentare

  • Georg sagt:

    Eine Frage: Ist es so gedacht, dass man die vorgegebene Route exakt nachläuft (nur die Gipfelabstecher auslässt), oder ist man in der Wahl der Route zwischen den markanten Punkten (Hütten/Jöcher) frei? Relevant z.B. in der Passage zwischen Praxmar und Westfalenhaus (könnte man sonst auch untenrum laufen) oder im Anstieg zur Finstertaler Scharte.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.