Monatsrunde Mai – Knappensteig

Wer schafft die schnellste Zeit bis 31.5.2020? Der/Die schnellste gewinnt eine SUUNTO 9 Baro Black! Und jeder Teilnehmer nimmt am Saisonende an der Tombola teil.

Aussichtsreiche Traumrunde im südlichen Karwendelgebirge. Über die Hinterhornalm (Startpunkt) und Walderalm taucht man ins Karwendel um auf dem etwas ausgesetzen Knappensteig durch das ruhige Vomperloch zum Hallerangerhaus zu kommen. Dort führt der Höhenweg Nr. 222 im leichten Auf und Ab zur Bettelwurfhütte und über einen anspruchsvollen Downhill zurück ins Halltal.  Vom Halltal geht es noch über die privaten Hütten Alpensöhne und Halltal mit wunderschönen Ausblicken ins Inntal, zurück zur Start- und Zielort Hinterhornalm.

HINWEIS: Nördlich der Alm (Walderalm), bei Beginn des Waldes gelangt man zum schmalen Knappensteig, der eine hohe Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert! An einigen ausgesetzten Stellen gibt es Seilversicherungen oder künstlich durch Bäume oder Eisenleitern klein angelegte Überbrückungen.

  • Es gibt im Vomperloch keinen Handyempfang und keine Straßen
  • Hütten auf der Strecke: Walder Alm, Halleranger Alm, Halleranger Haus, Bettelwurfhütte, Hinterhorn Alm. Bitte die Öffnungszeiten im Internet recherchieren. Am 16.5. hatte keine Hütte offen.
  • Zeitschätzung sehr schnelle Läufer: 4h
  • Zeitschätzung für Hobbyläufer: ca. 7-8h einplanen
  • Die Strecke hat ca. 28km und 2300HM.

  • Hinterhornalm – Walderalm: Es geht direkt am Trail los, nicht auf der Schotterstraße. Aber die Walderalm ist nicht zu verfehlen. Ganz wichtig: Der Einstieg zum Knappensteig findet man am besten direkt bei der Walderalm.
  • Walderalm – Knappensteig: Bei der Walderalm startet der Knappensteig. Es gibt IMMER einen Weg. Wenn du keinen Weg siehst, bist du falsch! Der Knappensteig erfordert hohe Trittsicherheit. Es ist ein SCHWARZER Wanderweg, also Tempo reduzieren an heiklen Stellen!!! Sicherheit geht vor! Es gibt kein Handysignal im Vomperloch/Knappensteig.
  • Überschalljoch – Hallerangerhaus – Lafatscher Joch: Am breiten Flußbett entlang kann man erst mal etwas durchschnaufen bis der Anstieg zum Überschalljoch losgeht. Es ist ein feiner Trail. Bei der Hallerangeralm geht es links zum Hallerangerhaus und dann startet der Aufstieg zum Lafatscher Joch (2100m). Am 16.5. war hier beim Aufstieg nur noch ein 20m Schneefeld zu queren.
  • Lafatscher Joch – Bettelwurfhütte: Ein schöner, aber unrhytmischer Trail geht Richtung Bettelwurfhütte. Hier gibt es noch einige Schneefelder (16.5). Am besten Gründel/Snowchainsen anziehen.
  • Bettelwurfhütte – Alpensöhne Hütte: Am besten auf der Bettelwurfhütte verschnaufen, Gel und Verpflegung reinziehen, denn jetzt kommt der Downhill! 900HM scharfe Zacken wilder Downhill. Hohe Stufen. Lieber etwas langsamer runter, dieser Bereich ist schwierig! Bei 1200HM geht es dann links weg zur Alpensöhne Hütte (nicht ganz runter bis zur Straße) und den orangen Wegmarkierungen folgen. Bei der Alpensöhne Hütte direkt am Haus vorbei und den Schildern zur Hinterhornalm folgen.
  • Alpensöhne Hütte – Hinterhornalm: Auf feinsten, Butterweichen Waldboden Trails geht es rüber zur Hinterhornalm. Aber Achtung! Am Ende warten noch 200HM hinauf zur Alm.

Alles Gute!!

Diese Strecke muss gegen den Uhrzeigersinn gelaufen werden.

11 Kommentare

  • Max sagt:

    Hallo,
    coole Idee – nur eine Frage: wieso wurde der Start von der Hinterhornalm auf die Alpensöhne Hütte verlegt?

    • Michael sagt:

      Hi Max!
      Wir schauen uns den Start nochmal an. Gibt für beide Optionen für/wieder.

      LG,
      Michael

      • Max sagt:

        Hi!
        Ja, es hat mich etwas verwundert. Macht das hinkommen und wieder von dort weg meiner Meinung nach relativ beschwerlich, für die arrivierten Ultraläufer kein Problem aber für viele andere ist es mit Start bei der Hinterhorn wohl einfacher denke ich 🙂

        Liebe Grüße
        Max

  • Georg sagt:

    Weiß jemand, ob die Strecke aktuell schon schneefrei ist? Am Anstieg zum Lafatscher Joch wahrscheinlich noch nicht, oder?

    • travelmike sagt:

      Hallo Georg!
      Ja, hinauf zum Lafatscher Joch ist wahrscheinlich noch Schnee. Wenn dann mit Grödeln/snowchainsen probieren.

      Viel Spaß,
      Michael

  • Jürgen Zangerl sagt:

    Bitte um einen Streckenbericht (Schneelage u.ä.), wenn wer die Runde gemacht hat. Danke.

    • travelmike sagt:

      Benni ist die Strecke am 7.5. gelaufen. Es liegt noch Schnee zum Lafatscher Joch und hinüber zur Bettelwurf Hütte. Es geht aber schon zu laufen.

  • Elmo Corleone sagt:

    Warum wird der Start nicht an einem Ort, der einfach erreichbar ist?
    Ein Parkplatz in der Nähe wo man los kann, so muss man ja entweder mit dem Rad oder zu Fuß schon einige HM zum Start machen und da sind E-Bike besitzer wieder in Vorteil….

    • travelmike sagt:

      Der Knappensteig liegt an keiner asphaltierten Straße. Reine Trails 🙂
      Du kannst mit dem Auto hinauf zum Start auf die Hinterhornalm fahren (Mautgebühr fällt an!)

      Viel Spaß und aufpassen am Knappensteig!

  • Elmo Corleone sagt:

    PS: Ich dachte im UHRZEIGERSINN

    • Adrian sagt:

      Hey Elmo,
      die Uhrzeigersinnregelung gilt bei dieser Monatsstrecke nicht. Entschuldige, dass das nicht erwähnt wurde.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.