66 Kilometer, 1920 Höhenmeter.

Start: Wien, U-Bahn-Station U4 Heiligenstadt, Ausgang Muthgasse, gleich am Ende (oder je nach Sichtweise Anfang) des Durchgangs.
Ziel: Wien, U-Bahn-Station U4 Hütteldorf, am Ende der Treppe des Übergangs über die Wienzeile.

Allgemeine Charakteristik der Strecke:

  • Aufgrund ihrer Nähe zum Ballungszentrum Wien weist sie sowohl Trails wie auch Forststraßen und asphaltiere Streckenteile auf.
  • Der technische Faktor im Aufstieg wie im Downhill hält sich in sehr überschaubaren Grenzen.
  • Bei Nässe sind einige Trails – besonders im Bereich zwischen Marswiese und Hütteldorf (Km 32 bis 38) bzw. beim RULT (Km 44-46, 51-54 u.a.) – voller Matsch und Gatsch und herausfordernd zu laufen.
  • Der Trail weist für seine Länge nicht sehr viele Höhenmeter auf, diese sind aber von Anfang bis Ende fast gleichmäßig verteilt und verlangen nach besonderem Kräftehaushalt.
  • Über weite Strecken orientiert sich der FKT Ultra an der Streckenführung des Wienrundumadum, dennoch kann deren Hinweisschildern nicht blindlings gefolgt werden, da es immer wieder zu Kursänderungen kommt!

Spezifische Streckenbeschreibung:

Km 0 bis 4: Nach dem Start geht es hinaus an den Donaukanal und direkt via Nussdorf zum Kahlenbergdörfl, wo der Waldbachsteig nächstes Ziel ist.

Km 4,8: Wir verlassen den Waldbachsteig über eine kleine grüne Brücke und folgen links einem Trail Richtung Kahlenberg

Km 6 bis 9: Am Kahlenberg bei der Bushaltestelle angekommen laufen wir sofort rechts hinunter Richtung Josefinenhütte, überqueren dort die Strasse um den Trail auf der linken Straßenseite Richtung Leopoldsberg zu laufen und von dort via Nasenweg zurück nach Kahlenbergdörfl.

Km 9 bis 13 bringen uns der Donau entlang (und leider durch das Gewerbegebiet von Klosterneuburg) zum Weidlingbach, den wir bis

Km 16 folgen. Gegenüber von Haus Nr. 16 der Weidlingbachgasse findet sich ein schmaler Aufstieg mit Stiegen, dem wir folgen. Bei der nächsten Gabelung bei Km 17 ca. laufen wir nach rechts und dann gleich wieder nach links in den Karl-Grünberger-Weg (ACHTUNG: AN DIESER STELLE WEIST DER TRACK EINEN FEHLER AUF! DER AUSFLUG NACH LINKS UND DANN RECHTS IST VERZICHTBAR.)

Km 17 bis 24: zuerst hinauf, dann hinüber nach Schönstatt (Achtung, letzte Trail-Abzweigung rechts ist etwas unauffällig); dann weiter Richtung Vogelsangberg und nach dem Downhill sofort scharf links hinunter zur Kreuzeiche, dort scharf rechts Richtung Agnesbründl. Dort links hinunter und nach ca. 150 m rechts hinauf zum Hermannskogel.

Km 24 bis 25,5 bringen zum Grüss Di a Gott Wirt.

Km 26 bis 40: Nach Überqueren der Sieveringer Strasse folgen wir der Wien Rundumadum-Strecke nach Hütteldorf.

Km 41 bis 46,5 vorwiegend flach Richtung Auhof; nach dem (zweiten)Überqueren der Westautobahn geht es gleich links durch ein Eisentor in den Trail.

Km 47,5 ca.: Abzweigung von der Forststraße Richtung Dreihufeneisenberg. Nach Erreichen einer weiteren Forststraße folgen wir dieser nach links bis

Km 50,3 ca., wo wir links in einen Trail einbiegen (während der Wienrundumadum gerade weiterführen würde). Dieser bringt uns direkt zum Laaber Tor.

Km 51 bis 66: auf den Spuren des Wienrundumadum zum Gütenbachtor, dann aber weiter immer der Mauer des Lainzer Tiergartens entlang, bei Km 66-67 wartet der letzte Anstieg. Die Markwardstiege mit ihren über 400 Stufen absolvieren wir von Anfang bis Ende und weichen nicht links ins Gras oder den Asphalt aus.

Km 68,5 Gratulation! Geschafft!

Allgemeines:

  • Logistisch bietet sich an, mit der U-Bahn an- und abzureisen. Wer von außen kommt, sollte das Auto in Hütteldorf stehen lassen und mit der U-Bahn zum Startpunkt fahren. Das Auto steht nicht nur für die Abreise parat sondern kann auch als Verpflegungspunkt gebraucht werden.
  • Verkehrsregeln beachten!
  • Auch wenn sich der Trail im urbanen Gebiet abspielt: Verpflegung, Wasser, Erste Hilfe-Set und ev. Stirnlampe nicht vergessen
  • Stöcke können nicht schaden, sind aber bei trockenen Streckenverhältnissen nicht unbedingt ein Muss
  • Trinkbrunnen: u. a. Kahlenberg, Marswiese, Steinhof, Auhof, bei den Toren des Lainzer Tiergartens (sofern geöffnet – Öffnungszeiten checken!)
  • Ausstiegsmöglichkeiten: Kahlenberg (Bus), Hütteldorf (Bus, U-Bahn, Bahn), Kalksburg (Bus), Lainzer Tor (Bus)