MITTERALMRUNDE

Die Mitteralmrunde befindet sich in der wunderschönen Hochsteiermark und bietet traumhafte Trails. Start: PP Schwabenbartl Ziel: PP Schwabenbartl Strecke: PP Gasthaus Schwabenbartl – Leitnersteig – Schönleitenhaus – Zlackensattel – Mitteralm – Fölzsattel – Voitstalerhütte – Trawiessattel – Karlhochkogel – Fölzstein – Fölzalm – PP Sxhwabenbartl Streckenbeschreibung: Der Start der Strecke befindet sich direkt hinter dem Gasthof Schwabenbartl. Hier starten der Leitnersteig. Hier geht es gleich für knappe 1000hm steil bergauf (Im Herbst findet hier immer ein gut organisierter Lauf statt). Vorbei am Schönleitenhaus (ideale Einkehrmöglichkeit) geht es über die Hochfläche mit leichtem Gefälle zum Zlackensattel. Hier steigt es wieder kurz an bis auf das Plateau der Mitteralm. Hier lohnt es sich kurz aufzuschauen und den Rundblick zu gnießen. Mit etwas Glück kann man hier Steinböcke oder Gämsen in ihrer natürlichen Umgebungen beobachten. Nun geht es bergab bis zum Fölzsattel. Hier weiter Richtung Voitstalerhütte. Mit dem Gipfel des Hochschwabs zur linken Seite geht es weiter Richtung Trawiessattel. Am Trawiessattel angekommen geht es nun links über ausgetretene Pfade entlang bis zum Gipfel des Karlhochkogel. (Vorsicht: in diesem Bereich befinden sich keine Markierungen. Immer am ausgetretenen Pfad bleiben und an dem Steinmanderln orientieren.) Vom Karlhochkogel geht es nun leicht fallend über das Hochplateau bis zum Gipfel des Fölzstein. Hier noch kurz beim Gipfel den Ausblick genießen und dann steil bergab zur Fölzalm. Beim Downhill zur Fölzalm ist Vorsicht geboten, da hier sehr viel loses Geröll liegt. An der Fölzalm angekommen biegt man rechts ab und folgt dem Weg eine ausgewaschene Schotterstraße talwärts. Kurz nach Beginn des Waldes biegt man links auf den Wanderweg ab. Dieser quert zunächst den Hang und geht dann bergab bis zum Ziel am Parkplatz beim Gasthaus Schwabenbartl)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: