Karawankenkönig 24.6-24.8.2020

39,3 km mit 2.700 hm im Aufstieg und 1770 hm im Abstieg, großteils auf Singletrails mit perfektem Ausblick

Start und Ziel: Start ist die Bushaltestelle beim Gasthof Sereinig im Bodental und das Ziel die Bertahütte am Fuße des Mittagskogel.

Sobald wir im Bodental angekommen sind geht es mit dem Auto direkt zum Gasthof Sereing am Fuße des hauseigenen Schleppliftes. Hier liegt auch unser Startpunkt, die Bushaltestelle welche mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist. Der Start ist mit einer Tafel „Karawankenkönig“ markiert. Von hier folgen wir der Straße taleinwärts vorbei am Meerauge und zur Märchenwiese. Hier verlassen wir das einzige Mal den Südalpen Weitwanderweg und überqueren die Märchenwiese. Am Ende dieser Wiese (Km 4.5) zweigt ein markierter Weg Richtung Klagenfurter Hütte ab. Diesem Weg folgen wir steil bergauf und lassen somit die Forststraße rechts liegen. Nach ca. 30 min folgt die erste Schlüsselstelle des Weges, der „Stinzesteig“. Dieses Teilstück, ca. 400 m ist mit Drahtseilen und Stiften versichert. Nach diesem Steilstück immer weiter Richtung Klagenfurter Hütte (letzte Wasserstelle für 16 km!) und an dieser vorbei Richtung Bielschitzersattel (Km 8.6). Hier kurz hinab in den Kessel und zum Schlussanstieg auf den Hochstuhl. Kurze Gipfelrast und Richtung Westen vorbei am Ausstieg des Klettersteiges absteigen. Nach ca. 200 hm dem Südalpenweg folgend unterhalb der Gipfel in flachem Gelände gegen Westen. Bei Kilometer 16 laufen wir den Bergkessel aus und bleiben auf dem Weg welcher an einem alten Gehöft wieder in den Südalpenweg mündet. Nun immer den Wegweisern Richtung „Koca na Golica“ folgen wo wir bei Kilometer 24.5 wieder auf eine bewirtschaftete Hütte treffen (Wasser!). Von der Hütte wieder 30 m hinunter und weiter Richtung Hahnkogel. An dessen westlichem Ende geht es in einer unverschämten Steigung entlang des Grenzzaunes auf den Rosenkogel (Km 30). Ausblick genießen, denn jetzt kommt der Schlussspurt! Unterhalb des Frauenkogels in Richtung Bärenkogel (Km 35) stoßen wir nochmal auf eine Wasserstelle, welche unbedingt zu nutzen ist, glaubt mir ihr werdet sie brauchen. Nun kommen wir in der Folge zum Aufstieg auf den Hühnerkogel (Gubno). Klingt nach einen kleinen Hügel ist aber eine ordentliche Rampe. Nochmal 400hm rauf und knapp knapp 50 hm unterhalb des Gipfels traversiere zum Schlussanstieg auf den Mittagskogelsattel. Hier bekommen wir es mit Schlüsselstelle 2 zu tun was wiederum eine versicherte Stelle mit Stahlstiften und Stahlseil bedeutet (A/B). Doch wer es bis jetzt geschafft hat, packt auch diese Stelle (genialer Ausblick). Diesem Weg folgen wir nun Richtung Mittagskogel um bei Kilometer 36,7 auf den Normalweg zu treffen. Hier wenden wir talwärts und sind nach knapp 3 km am Ziel unserer Tour der „Bertahütte“.

Wichtig: Bitte das Kartenmaterial unter www.komoot.de/karawankenkönig beachten (für die gratis Freischaltung der Karte bitte eine Email an alex.payer@gmx.net) und nach Markierungen mit dem Logo „KarawankenKönig“ausschau halten. Die Strecke ist nur für geübte Trailläufer und verläuft zu großen Teilen im Hochalpinen Gelände. Des weiteren bei der Planung die Wasserversorgung gut planen. Nur 2 Hütten und drei Wasserstellen auf der Strecke.

Bei der Planung schaut euch bitte die Sicherheitsempfehlungen der ASTA an.